Zip's & Co.

Transluzente Leuchtobjekte aus Porzellan, hochgebrannt und hauchdünn spiegeln sie die Leitpunkte künstlerischen Arbeitens  Leichtigkeit • Licht • Bewegung von Christiane Toewe in brillianter Weise wider.

Die Herstellung ist fragil, es entsteht beim Arbeiten jede Menge Bruch, und genau diese Gratwanderung des noch technisch Machbaren, das Ausreizen der Möglichkeiten fasziniert im Ergebnis und verzaubert den Raum, sobald das Licht angeht.

Leuchtobjekte mit den Namen ZIP, Bulp, Coconino, Tube ... entwickelten sich seit 1991 kontinuierlich, die Oberflächen unterschiedlichst bearbeitet, von den anfänglich rein weißen und farbigen Objekten über blau und schwarz-weiß Serien zu den wieder rein weißen Leuchtkörpern. Im Laufe der Jahre ergänzen gewitzte oder inhaltlich tiefgreifendere Objekte die gestalterisch dekorativen Leuchtobjekte.

Lithofanie, Perforation, Malerei, Scraffito, Hoch- und Tiefrelief sind die Techniken, durch die die Porzellankörper lebendig werden, ihre individuelle Erscheinung erhalten.

Durch Öffnungen blitzt das Licht heraus und wirft Reflexe in den Raum. Die Atmosphäre der Umgebung verändert sich. Der positv belebte Raum trifft auf die Seele der Menschen.

Ausstellungsraum mit "secrets"
Ausstellungsraum mit "secrets"

Litophanie "leafes"

Detail "leafes"
Detail "leafes"

Info

Alle Leuchtobjekte sind Unikate.

Pro Thema gibt es max. 8 große Objekte auf denen das Motiv variiert wird. Bei einer dünnen Wandstärke von nur 1 mm Wandstärke bisher erreichte Höhe beträgt 70 cm.